Kollektivbestrafung – NEIN

Nach dem Ja des Kantonsrats zur Genehmigung des Beitritts zum revidierten Konkordat über Massnahmen gegen Gewalt anlässlich von Sportveranstaltungen ergreifen die Szene Schaffhuuse (Fanszene), die JUSO und die jungfreisinnigen gemeinsam das Referendum.

Aus folgenden Gründen (und etlichen weiteren) sind wir gegen den Beitritt des Kantons Schaffhausen zum revidierten Konkordat.

  • Das Konkordat weitet die Massnahmen unverhältnismässig aus.
    So werden beispielsweise Massnahmen wie Rayonverbote nicht nur für eigentliche Gewalttaten, sondern auch schon für geringe Gesetzesüberschreitungen wie Tätlichkeiten ausgesprochen. Für den Nachweis solcher gewalttätigen Handlung genügen bereits glaubwürdige Aussagen des privaten(!!!) Sicherheitspersonals.
  • Das Konkordat ist kontraproduktiv, denn wer jugendliche Sportbegeisterte unter Generalverdacht stellt, schürt damit Gewalt.
    Die Fussballszene ist bunt gemischt und mehrheitlich jung. Es ist politisch falsch, dieser Jugendkultur Repression, Verbote und staatliche Kontrolle entgegenzustellen. Die kollektiven Massnahmen, die jugendliche Fans unter Generalverdacht stellt, radikalisiert die Fanszene und schafft Sympathien für radikale und gewalttätige Ideen.
  • Das Konkordat ist bürokratisch und stimmungstötend.
    Neu werden alle Spiele mit Beteiligung eines Klubs der obersten Liga und auch etliche Spiele der Challenge League bewilligungspflichtig. Dies ist nicht nur mit massiver Bürokratie verbunden, sondern betrifft alle Zuschauerinnen und Zuschauer kollektiv. Weiter ist das Konkordat ein Angriff auf die Atmosphäre in den Stadien und droht stimmungsvolle Sportveranstaltungen zu leblosen «Geisterevents» werden zu lassen.

Die Fussballszene ist bunt gemischt und mehrheitlich jung. Sie bildet eine sehr kreative und integrative Fankultur und ist die grösste Jugendszene der Schweiz. Selbst Jugendverbände wie die Pfadi sind kleiner. Die grösste Jugendszene unseres Landes sollte auf keinen Fall kriminalisiert werden. Die vorliegende Revision des Konkordats ist nicht zielführend – wir fordern mehr Einsatz in der Fanarbeit und ein verstärkter Dialog!

Vertreterinnen und Vertreter der JUSO Schaffhausen, Szene Schaffhuuse und jungfreisinnigen Schaffhausen

Kommentare sind geschlossen.