Kantonsschule Schaffhausen

Bildung nur gegen Bezahlung – Freifächer bald nur noch für Schüler mit reichen Eltern?!

Das Freifächerangebot an der Kantonsschule Schaffhausen ist gross und befasst sich mit inhaltlich wichtigen und spannenden Gebieten. Von musikalischem Unterricht über Religionen und Kulturen bis hin zu zeitgeschichtlichen Themen und sogar einem Einblick in die hebräische Schrift und Kultur steht all den Schülern, die aus ihrer Kantizeit mehr als nur die Abschlussnoten mitnehmen wollen ein grossartiges Angebot offen. Neu soll aber Interesse nicht mehr die einzige Voraussetzung zum Zugang zu den Freifächern sein, sondern auch und vor allem die Dicke des Portemonnaies der Eltern. Artikel ansehen

Grenzaun Serbien-Ungarn, Juli 2015

#noborders #refugeeswelcome

Ein bulgarischer Grenzzaun, knapp 30 Kilometer lang und 4,8 Millionen Euro teuer, gegen Menschen, die vor Bürgerkrieg fliehen. Ein ungarischer Grenzzaun, 175 Kilometer lang und vier Meter hoch, gegen Menschen, die vor Terror fliehen. Ein spanischer Grenzzaun, 11 Kilometer lang und sieben Meter hoch, gegen Menschen, die Zuflucht in Europa suchen. So sieht die neue Wirklichkeit an den europäischen Grenzen aus. Artikel ansehen

Laut sein für die Jugend

Die JUSO Schaffhausen tritt bei den kommenden Nationalratswahlen mit einer eigenen Lis­te, der Liste 9, und den zwei Kandidierenden Stefan Lacher und Sophie Schudel an. Wir wol­len damit einer jungen Generation eine Stimme geben, die sich eine weltoffene, solidarische und nachhaltige Schweiz wünscht. Artikel ansehen

Bürgerlicher Walk of Shame

Nach der deutlichen Absage an das bürgerliche Kahlschlagbudget am Abstimmungssonntag vom 12. April 2015 hat der Kantonsrat heute das Budget 2015 beschlossen. Das neue Budget ist ein Affront gegenüber der Schaffhauser Stimmbevölkerung – minimale Lohnmassnahmen und eine Steuererhöhung wurden gestrichen. Artikel ansehen

Kammgarn Flügel West nicht privatisieren

Die JUSO Schaffhausen steht dem vorgestellten Projekt des Stadtrates zur Umnutzung des Westflügels der Kammgarn kritisch gegenüber. Er sieht vor sowohl zwei der fünf freien Stockwerke an eine private Hochschule abzugeben, als auch das oberste Stockwerk an private Nutzer zu verkaufen. Diese Strategie vergibt die Chancen einer attraktiven öffentlichen Nutzung dieses Raums im kulturellen Herzen der Stadt. Artikel ansehen

Wir kämpfen weiter

Nach dem Abstimmungssonntag vom 12. April 2015 und der deutlichen Absage an das Budget 2015 hat die JUSO Schaffhausen das überarbeitete Budget des Regierungsrates mit Spannung erwartete. Das neue Budget enthält zwar einige Verbesserungen, leider fehlt aber nach wie vor – wie von der JUSO gefordert – eine ausgewogene Opfersymmetrie. Artikel ansehen

Auf in den Nationalratswahlkampf

Die JUSO Schaffhausen hat an ihrer letzten Vollversammlung Stefan Lacher und Sophie Schudel als Kandidat und Kandidatin für den bevorstehenden Nationalratswahlkampf nominiert. Artikel ansehen

Gnadenstoss für Finanzdirektorin

Das Schaffhauser Stimmvolk hat heute mit einer klaren Mehrheit die Sparpläne der Kantonsregierung abgeschmettert. Für die JUSO Schaffhausen ist klar, dass die Finanzdirektorin Rosmarie Widmer Gysel und ihre verfehlte Finanzpolitik nicht länger tragbar sind. Artikel ansehen

Schaffhausen liegt am Boden

Die Zukunft des Kanton Schaffhausens liegt am Boden. Deshalb demonstrierte die JUSO Schaffhausen dieses Wochenende gegen die Kahlschlagpolitik und für eine Zukunft des Kantons Schaffhausens für die ganze Bevölkerung. Artikel ansehen